Die DIY-Hochzeit von Irene & Jonas

Foto: Thomas Sasse

Echte Hochzeiten

Die DIY-Hochzeit von Irene & Jonas

Nicht viel Geld, sondern viele tolle Leute machen eine Hochzeit einzigartig. Nach diesem Motto haben Irene und Jonas ihre DIY-Hochzeit gefeiert, bei dem die Beiden fast alles selber gebastelt und organisiert haben. So hat das Brautpaar nicht nur die komplette Papeterie mit den Hochzeitseinladungen und den Tischkärtchen selber gemacht, sondern auch den Brautstrauß, die Tischdeko, die Gastgeschenke sowie einiges mehr.

Wie viele andere Brautpaare auch, haben sich Irene und Jonas für eine Hochzeitsreportage entschiedenen, bei dem der Fotograf direkt ab dem Getting Ready mit dabei ist – in diesem Fall Hochzeitsfotograf Thomas Sasse. Die Zeit während Braut und Bräutigam sich für die Trauung vorbereiten hat er dazu genutzt nicht nur das hübsche Brautkleid zu fotografieren, sondern auch die Eheringe die übrigens von Dawanda (Hinweis: Affilate-Link) stammen.

Die kirchliche Trauung im Kloster Petersberg

Die kirchliche Trauung mitten im März fand im Koster Petersberg statt, welches auf einer kleinen Anhöhe etwa 15 Kilometer nördlich von Halle/Saale steht. Zu dieser Zeit war es draußen, aber auch in der Kirche, noch etwas kalt. Aus diesem Grund waren nicht nur die 120 geladenen Gäste etwas dicker eingepackt, sondern auch die Braut die zusätzlich zum Brautkleid eine Stola mit Pelz trug. Die Trauung war sehr emotional und für das Brautpaar einer der schönsten Momente. So erinnert sich Jonas:

Das Trauversprechen in der schönen Peterskirche und der Segen eines Bruders des Klosters, das war schon sehr besonders!

Frisch verheiratet – Das Paarshooting mit Hochzeitsfotograf Thomas Sasse

Nach der Trauung ging es für das frisch verheiratete Brautpaar und Hochzeitsfotograf Thomas Sasse zum Paarshooting. Das Kloster auf dem Petersberg bietet mit viele kleine versteckte Ecken, die sich wunderbar für Fotos anbieten. Auf dem Weg zur Hochzeitsfeier haben die drei zuvor noch Zwischenstop direkt in Halle gemacht, um auch dort mitten in der Stadt ein paar weitere Fotos zu machen. Die Fotos mitten in der Stadt sind ein toller Kontrast zu den Fotos mit dem alten Kloster und der Natur drum herum.

Ein süßes Gastgeschenk zur Hochzeit

Angekommen in der Location für die Hochzeitsfeier hatte Hochzeitsfotograf Thomas Sasse noch Gelegenheit die Rede von Jonas in einem tollen Foto festzuhalten, aber auch um die Tischdekoration zu fotografieren. Diese ist sehr naturnah gehalten, passend zum Ort der Trauung, und besteht hauptsächlich aus verschiedenen Pflanzen und Blumen in grün/weiß kombiniert mit Hölzern.

Auch das Gastgeschenk lag bereits vorbereitet auf dem Tisch für die Gäste bereit. Irene und Jonas haben unzählige Holz-Wäscheklammern als Braut und Bräutigam gestaltet und diese noch mit einem kleiner Blume versehen. Echt eine süße Idee!

Alle Fotos © Thomas Sasse

Anzeige

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

  • Nicolas

    Geschrieben am 19. Mai 2016

    Antworten

    Tolle Shoots! Um eine Hochzeit noch individueller und stillvoller zu gestalten, eigenen sich meiner Meinung auch super besondere Details, die Braut und Bräutigam tragen können. Ein feines Beispiel liefert z.B: bewooden, die mit Holzfliegen und Manschettenknöpfen aus Holz auf ein natürliches aber sehr individuelles Accessoire setzen. Check it up!

Schreibe ein Kommentar