therese & luise Kollektion 2017 – unangepasst, frei und dennoch romantisch

Foto: therese & luise

Brautkleider

therese & luise Kollektion 2017 – unangepasst, frei und dennoch romantisch

Unangepasst, frei und dennoch romantisch. Unter diesem Motto hat Designerin Bettina Hirtreiter-Huber die therese & luise Kollektion 2017 geschaffen, welche rebellisch und unkonventionell ist. Genauso wie es damals Marlene Dietrich war, unangepasst und wild wie die Grunge-Jugend der Neunziger Jahre.

Mit der therese & luise Kollektion 2017 wird bewusst das Lebensgefühl zweier Generationen aufgeriffen, die um der Freiheit Willen immer wieder aneckten. Entstanden sind neun außergewöhnliche Brautkleider und ein Hosenanzug, welche eine urbane Individualität der Trägerinnen inszenieren und ein Statement moderner Weiblichkeit setzen möchte. Für die Brautkleider der therese & luise Kollektion 2017 hat Designerin Bettina Hirtreiter-Huber zarte Spitzen und edle Stoffe verwendet, die auf Schnitte, die nicht einengen treffen. Auf den ersten Blick wirken die Brautkleider schlicht, überraschen aber beim zweiten Hinsehen durch raffinierte Drapierungen und lässige Eleganz.

Die Brautkleider der therese & luise Kollektion 2017

Zusätzlich zur Kollektion 2017 bietet therese & luise Kleider der Linie „therese & luise frei kombinierbar“. Bräute können dort die Röcke und Oberteile kombinieren, wie es ihnen gefällt. Auf diesem Wege können Bräute ihren ganz eigenen Look kreieren.

Anzeige

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe ein Kommentar